Microsoft Office 365 an Schulen unzulässig?

Art. 6 Abs. 4 EU-DSGVO bestimmt, wie eine rechtmäßige Zweckentfremdung von personenbezogenen Daten zu behandeln ist. Kinder genießen hier, wie immer, einen besonderen Schutz. Vor diesem Hintergrund ist das Angebot für Schulen zur preiswerten Nutzung von „Office 365“ (Textverarbeitung etc. online) mit Vorsicht zu genießen. Laut dem hessischen Datenschutzbeauftragten ist die Nutzung in Allgemeinbildenden Schulen nicht zulässig.

Dieser Beitrag wurde unter Übermittlung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.